Waldviertel Wiesbaden
Simeonhaus

Mehrfachbeauftragung
1. Preis

2017

Neubebauung der Liegenschaft Simeonhaus in Wiesbaden-Kohlheck

Steigende Mieten und bezahlbarer Wohnraum...

sind nicht allein bundesweit, sondern auch in Wiesabaden Thema.

Bleibt zu hoffen, dass neu geschaffener Wohnraum hier Abhilfe schafft. Die Zustimmung des Wiesbadener Magistrats zur Änderung des Flächennutzungsplans im Waldviertel sind hier vielleicht ein erster Schritt.
Am nordwestlichen Siedlungsrand von Wiesbaden liegt das Simeonhaus, eine Einrichtung zum seniorengerechten Wohnen mit insgesamt 71 Wohneinheiten.
Das Simeonhaus ist Teil eines insgesamt etwa drei Hektar großen Geländes, welches von städtebaulichen Strukturen der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts geprägt wird. Die Umgebung des Plangebiets besteht aus ausgedehnten Waldflächen im Westen, einer Freizeitanlage mit Tennisplätzen und Bolzplatz im Norden, Wohnbauflächen im Osten („Holländische Siedlung“) und einem kleinen Wäldchen im Süden, das den Standort von der Siedlung Kohlheck trennt.

Hier beabsichtigt die Eigentümerin – GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH – einen Neubau mit 82 Wohnungen in zu errichten. Ebenso eine natürlich belüftete Tiefgarage mit 66 Stellplätzen, sowie 4 Stellplätzen in der Freianlage.
Auf dem 6525 m² großen Grundstück entstehen werden sieben Gebäudemit drei Geschossen plus Staffelgeschoss. Die Wohnungen werden über die öffentlichen Straßen Greifstraße und den Finkenweg erschlossen. Die Einfahrt der Tiefgarage befindet sich an der neuen privaten Querstraße, die in die Greifstraße mündet.
Die zu den Wohnhäusern gehörige Freiflächen werden als private Grünbereiche mit parkartigem Charakter ausgebildet. Das Gelände weist von Nordosten nach Südwesten einen Höhenunterschied von bis zu 6 m auf.

Arheilger Straße 46
D 64289 Darmstadt
T +49 (0) 6151 97 52 0
F +49 (0) 6151 97 52 80

info@kramm-strigl.de
Website-Besucher und Zugriffe
Online:
1
Besucher heute:
1
Besucher gesamt:
13835
Zugriffe heute:
32
Zugriffe gesamt:
48295
Zählung seit:
 2017-06-27