Modernisierung | Instandsetzung | Denkmalschutz

Umbau denkmalgeschützte Seuchenhalle
in ein Kernspinzentrum

Bürgerparkviertel Damstadt


Mit der Bebauung und Neuordnung des ehemaligen Schlachthofgeländes in Darmstadt wurden die Komponenten Leben, Wohnen und Arbeiten unter einem 'Dach' vereint und erfüllen damit die vielfältigen Anforderungen, die heute an ein lebendiges Wohnquartier gestellt werden. Einige denkmalgeschützte Bauten wurden erhalten und mit entsprechenden Nutzungen in das Gesamtkonzept mit eingebunden. Sie bilden zusammen mit den Neubauten den Kern der Wohnanlage. Das räumliche Konzept wird durch das Einbeziehen des Bestandes in klar erkennbare und gut proportionierte Räume gegliedert.

Die ehemalige denkmalgeschützte Seuchenhalle wurde zu einem Zentrum für Kernspintomographie umgebaut.
Sie wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege saniert, Fenster wurden als thermisch getrennte Stahlfenster rekonstruiert, ein Untergeschoss für die Unterbringung der Elektro- und Klimatechnik als Unterfangungsbauwerk errichtet.

 

Fotonachweis: Prof. Rüiger Kramm

Projektdaten

Wettbewerb ein 1. Preis
Bauherr Bauverein AG, Darmstadt
Architekten Kramm + Strigl
Projektarchitekt Dipl.-Ing. Bruno Deister
Baujahr 1999
Leistungsphasen HOAI 1-9
BGF 478 m²
Standort Büdinger Straße 8, 64289 Darmstadt
Arheilger Straße 46
D 64289 Darmstadt
T +49 (0) 6151 97 52 0
F +49 (0) 6151 97 52 80

info@kramm-strigl.de
Website-Besucher und Zugriffe
Online:
1
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
25383
Zugriffe heute:
58
Zugriffe gesamt:
97655
Zählung seit:
 2017-06-27